Ersatzneubau Neue Baugenossenschaft Horgen
1. Preis, Projektwettbewerb im Einladungsverfahren, 2012
Ersatzneubau mit 84 Wohnungen
in Zusammenarbeit mit ASP Landschaftsarchitekten
Fertigstellung 1. Etappe 2017

Wie bei einer Kette reihen sich einzelne Steine zu einem Ganzen aneinander und fassen einen grünen und öffentlichen Hof. Die neuen Häuser sind untereinander nahezu identisch, durch Spiegelung und Verdrehung der Gebäude entstehen unterschiedliche Zwischenräume, welche Ausblicke und nachbarschaftliche Beziehungen ermöglichen. Jedes Haus erhält mehr als nur ein Gegenüber und wird Teil einer Gemeinschaft. Die Häuser sind entlang dem Hang abgestuft und ein leicht fallendes Dach bindet die Häuser aneinander.

Die Häuser verfügen über drei Wohnungen pro Geschoss. Die äusseren und grösseren Wohnungen orientieren sich auf drei Seiten und eignen sich sowohl als Nord-Süd-Wohnungen wie auch als Ost-West-Wohnungen. Die kleineren und mittigen Wohnungen orientieren sich gegen den Hofraum.